Die fünfte Woche – 3,2,1… Meins!

Folgt mir über Bloglovin – garantiert mein Blog!

Ähm ja. Was der Text da oben soll? Ich habe mich gestern bei Bloglovin registriert – ein ganz nützliches Tool, um Blogs folgen zu können, die einem bei neuen Beiträgen leider keine Mail zukommen lassen. Gibt immer mal Blogs, die ich sonst vergesse regelmäßig zu checken.
Nur dachte ich früher, man müsse seinen Blog dort irgendwie eintragen – Fehlanzeige, theoretisch kann absolut jeder Blog damit aboniert werden, selbst wenn der Blogger selbst keine Ahnung davon hat!
Nun denn… ich markiere Dinge einfach zu gerne als „meins, meins, meins“ und habe das mit dem Link oben nun auch mit diesem Blog getan. Gezeichnet ist er auf Lebenszeit *muhaha*

Genug geschwafelt.

Diese Woche stand mal wieder das Überarbeiten eines MV-Kapitels auf dem Plan.
Ist es bei euch eigentlich auch so, wenn ihr sehr alte Sachen überarbeitet, dass diese dann mindestens auf ihre doppelte Länge anschwellen? Das ursprüngliche Kapitel konnte mit Müh und Not 375 Wörter zusammenkratzen, die neue Version war dann bei etwa 1000 Wörtern. Dafür aber (hoffentlich) tiefgründiger, interessanter und besser geschrieben. Aber das werde ich wohl erst Monate später von meinen geneigten Betalesern erfahren.

An dieser Stelle möchte ich mich bei ihnen allen bedanken – Leute, ohne euch würde ich immer noch vor einem hässlichen Manuskript sitzen und verzweifeln. Am Liebsten würde ich jeden, der diesen Text bisher auf seinem Weg begleitet hat, nicknamentlich nennen – aber da ich meine Zweifel habe, dass sie davon begeistert wären, lass ich das lieber. Aber alle, die gemeint sind, sollen sich angesprochen fühlen :). Hoffentlich kann ich für euch tun, was ihr für mich getan habt.

Danke an die Betaleser!

Die zweite Aufgabe war das Korrigieren eines Textes, dieses Mal von der lieben Alice – und das ist der Grund, warum es so ewig gedauert hat. Denn eigentlich sagte ich: Ich korrigiere nur einen Kapitelteil die Woche. Aber… nun ja, die Kapitelteile waren gaaanz, ganz kurz und es wäre doch keine Mühe… Jedenfalls habe ich gerade eben den sechsten zu Ende korrigiert.
Allerdings habe ich das keinen Moment lang bereut – denn das Kapitel war einfach großartig und sprühte vor tollen Ideen! Deswegen – gern gelesen und korrigiert.

Nächste Woche könnt ihr euch auf eine Zusammenfassung meiner Schreibe freuen ;-).

LG,
Evanesca Feuerblut

Advertisements

16 Gedanken zu “Die fünfte Woche – 3,2,1… Meins!

    1. Bei uns (Weltenschmiede) und bei mir schon 🙂 – einfach weil nicht alle per E-Mail folgen wollen oder einige Leser keinen WordPress-Account haben, aber immer auf dem Laufenden bleiben wollen. Es gibt spürbar mehr Menschen, die vorbeischauen und das macht mich glücklich.
      Aber bloglovin ist eigentlich nicht das Einzige, worüber ich in diesem Blogpost geschrieben habe *g*.

      Gefällt mir

    1. Danke :), das ist lieb!
      Mir geht es eigentlich ganz gut, ich habe manchmal streckenweise Zeiten, in denen ich traurige Musik hören, traurige Bilder sehen und zu süßen Blogposts und Geschichten heulen möchte.
      Geht aber irgendwann von selbst weg.
      Ich glaube, jeder Mensch hat sowas manchmal.

      Gefällt mir

  1. Ich fühle mich auch angesprochen und oute mich hiermit. *g* Danke für die Rezi! Ist echt klasse geworden, ich hoffe ich schaffe es, das Kapitel am Wochenende nochmal zu überarbeiten. =)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s