Grafiken und das liebe Copyright – allgemein

Dies ist ein Beitrag, den ich eigentlich für die Admintaverne geschrieben habe. Leider schaut dort niemand vorbei – ich aber finde das Thema wichtig. Also habe ich es mal hervorgekramt…

Das Internet wimmelt geradezu vor Bildern und Gifs – im Grunde genommen gibt es kein Bild, das man nicht irgendwie im Internet finden könnte und so ist es sehr verlockend, das eine oder andere Gif einfach zu nehmen und im Forum zu verbauen.

Vorsicht, Falle!

So manches dieser Bilder wurde von gewissenlosen Seitenbetreibern (man denke nur an eine gewisse kochende Damen) ins Web geworfen, nur um als Angelköder für Foristen und Blogger zu dienen – bauen die das Bild in aller Unschuld ein, kommt bald darauf ein Schreiben vom Anwalt und Zahlungen in Höhe von mehreren 1000 € auf den Webseitenbetreiber zu. Und es gibt keine Chance, die Zahlung zu umgehen – auch nicht, indem man das Bild rausnimmt und eine Unterlassungserklärung abgibt.
Aber auch scheinbar harmlose Bilder können eine ähnliche Ereignisskette nach sich ziehen – denn nur weil sie im Internet stehen, bedeutet es in der Regel nicht, dass sie niemandem gehören: Auch die Bildearchive großer Agenturen wie Getty Images stehen teilweise bei Google bzw. können im Grunde genommen auf der Seite kostenlos betrachtet werden – will man sie jedoch bei sich im Forum einbinden, muss man Geld zahlen. Stößt man zufällig per Google über eines ihrer Bilder und bindet es ein, dann kann auch das schnell sehr teuer werden.

Um also nicht in aller Unschuld ein Bild im Forum zu verbauen, das Riesenärger mit sich bringt, gibt es zwei Wege:

1. Selbst machen!

Wann immer es möglich ist: Arbeitet mit eigenen Fotos und selbstgezeichneten Grafiken. Selbst wenn sie nicht so professionell aussehen wie die aus dem Internet, können sie euch viel Ärger ersparen.
Legt euch am Besten auch eins oder mehrere Grafikprogramme zu:
– es gibt kostenlose Freeware wie GIMP, DAZ Studio 3 (falls ihr unbedingt Poser in euren Grafiken wollt), PhotoScape, Paint.net uvm.
– und es gibt kostenpflichtige Programme wie Adobe Photoshop, ULEAD Photo Impact, FastStone Capture, SAI uvm.
Lernt, wie man mit dem von euch bevorzugten Programm umgehen muss, um bestimmte Bilder zu schaffen. Wobei natürlich das Programm (und bei kostenpflichtigen Programmen ist da der Kostenpunkt mit enthalten) nicht mehr können muss, als ihr braucht.
Ich habe die Grafiken für die Admintaverne und Viridiana mit PhotoImpact erstellt, wofür ich lernen musste wie man pfadet, formatiert und Texturen einfügt. Mehr muss ich für meine Bildbearbeitung meist nicht können und für simplere Aufgaben reicht PhotoScape und manchmal gar das windowseigene Paint völlig aus. Und auch wenn die Grafiken nicht immer 100% professionell aussehen – ich kann nicht wegen ihnen belangt werden, denn sie gehören zu 100% mir.

2. Gemeinfreie und unter Creative Commons stehende Bilder

Unter anderem bei Wikimedia Commons findet man sehr viele gemeinfreie Bilder, die man bei sich im Forum einbinden kann – manche davon dürfte man sogar verändern oder in einen kommerziellen Zusammenhang stellen – die meisten allerdings nicht!
Ich nehme mal die erstbeste Zufallsdatei zur Veranschaulichung:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:S…mil_Basayev.png
Wenn man sich die Seite ansieht, ist dort nicht nur das Bild selbst, sondern unten drunter findet man auch eine Anleitung, wie man es verwenden darf:

Zitat


This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

You are free:

to share – to copy, distribute and transmit the work
to remix – to adapt the work

Under the following conditions:

attribution – You must attribute the work in the manner specified by the author or licensor (but not in any way that suggests that they endorse you or your use of the work).
share alike – If you alter, transform, or build upon this work, you may distribute the resulting work only under the same or similar license to this one.


Sprich: Mit dieser Datei darf alles getan werden, solange der Urheber genannt wird und die Datei auch wenn ihr sie irgendwo postet oder verändert von jedem unter Namensnennung des Originalautors widerum verwendet werden kann. Das Ergebnis muss dann ebenfalls mit der “ Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license“ lizensiert werden – oder etwas Ähnlichem.

Man sollte die Angaben unter den Bildern immer gründlich lesen und notfalls auf ein Bild verzichten, falls die Angaben unklar sind.

Von Bildarchiven ohne Herkunftsangabe der Bilder und ohne Angabe der Lizenz sollte man lieber die Finger lassen.

Allerdings darf auch nicht alles Selbstgeknipste einfach so frei ins Netz gestellt werden. Interessante Infos dazu hier. Der Text wurde zwar überwiegend für Photografen geschrieben, die ihre Bilder an Agenturen verkaufen – ist aber auch für Admins insofern relevant, dass man aufpassen muss welche Bilder man nimmt und welche man lieber nicht online herumzeigt.
Besonders kompliziert wird es bei vermeintlich problemlosen Tierbildern aus dem Zoo: http://www.zooliste.de/

Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema „Vorsicht, Falle!“

Generell gilt: Wenn irgendein Bild nicht aus 100% sicherer Quelle stammt: Finger weg!

Advertisements

2 Gedanken zu “Grafiken und das liebe Copyright – allgemein

  1. Ein sehr wichtiges und oft unterbewertetes Thema. Toll, dass du darüber geschrieben hast!
    Ich merke selbst, wie wenig die Meisten darüber wissen. Und wenn man’s ihnen sagt, wollen sie es gar nicht hören. Selber schuld! Eigentlich.
    Eigentlich schade, dass das zu so einer Geldmacherei und Spielerei mit dem Gesetz geworden ist. Schlussendlich sind auch Grafiken eine Art von Kunst. Selbstverständlich will der Künstler etwas für seine Arbeit haben, aber das, was hier betrieben wird gleicht schon fast einer Hetzjagd.
    Dass man um den Eiffelturm bei Nacht zu fotografieren theoretisch eine Erlaubnis bräuchte, wusste ich gar nicht. Und die Liste der kritischen Objekte ist verdammt lang. Das ist ja schon fast lächerlich!
    Aber okay, jetzt weiss ich zumindest, dass ich besser kein Foto von McDonald’s schiessen und ins Internet stellen soll. Danke für die Infos!

    Und ja, ich habe den Namen meines Blogs geändert. Ich habe seit der „Geburt“ meines Blogs den Namen nicht mehr geändert – da hat’s mal eine Veränderung gebraucht. Muss auch hin und wieder mal sein 🙂

    Gefällt mir

    1. Stimmt – wenn man es jemandem sagt, heißt es oft „Das ist im Internet und überhaupt, wen interessiert es? Ich bin nicht kommerziell!“ Ich wurde so richtig dafür sensibilisiert, weil ich einige Jahre in einem Forum war, in dem es sehr, sehr, SEHR streng gehandhabt wurde. Dort hat man sogar meine selbstgezeichneten Bilder gelöscht, wenn kein Copyright drauf war, unter dem Vorwand, sie zu schützen. Vermutlich hatten die eher Angst, ich hätte sie irgendwo geklaut… denn wer kopiert schon meine (eher dilletantischen) Zeichnungen? ^^
      Grafiken sind Kunst – da hast du Recht. Leute, die denken „es ist digital, das hat keine Mühe gemacht“ kann ich um ehrlich zu sein wenig leiden… die sollen erstmal selbst monatelang an einer digitalen Grafik sitzen 😛

      Ja, man muss leider auch mit Fotos aufpassen und als ich die Liste zum ersten Mal sah, habe ich auch recht schockiert reagiert.
      Freunde von mir wurden mal extrem böse angemacht, als sie in einem McDonnalds EINANDER fotografieren wollten – das Personal hätte ihnen fast die Kamera weggenommen.

      Ich sollte ja still sein – meinen Blognamen habe ich drei Mal geändert, 2 mal noch bei Blogspot (sammt URL-Änderung) und dann bei meinem Umzug zu WordPress… *g*

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s