Allianzen

Frau mit goldener Schreibfeder und glitzernden Spinnweben, darunter der Schriftzug "Nornennetz"
Ein Klick auf das Bild führt zur Vorstellungsseite des „Nornennetzes“ auf dieser Webseite. Es stammt von den beiden talentierten Nornen Elenor Avelle (https://elenoravelle.wordpress.com/) und Esther Wagner (http://kirana.de/)

Das Nornennetz

Beim „Nornennetz“ handelt es sich um einen wachsenden Zusammenschluss von Autorinnen der Fantastik im weitesten Sinne (alle Genres, die fantastische Elemente enthalten), die sich der Zusammenarbeit und der Förderung fantastischer Literatur aus Frauenfedern verschrieben haben.

Frauen sollen nicht nur dort mitzureden haben, wo es im Liebe geht und Frauen sollen nicht ans Herz gelegt bekommen, sich ein männliches Pseudonym zuzulegen, um gekauft zu werden. Mehr über das Nornennetzwerk gibt es nach einem Klick auf die Grafik und in diesem Reblog.


Ein schwarzes Spinnrad auf weißem Grund.
Ein Klick auf das Bild führt zur Vorstellung der Märchenspinnerei auf dem Blog.

Die Märchenspinnerei

Die Märchenspinnerinnen, das sind 12 Autorinnen aus dem „Tintenzirkel“-Forum, die einst beschlossen haben, dass Selfpublishing miteinander viel schöner ist als gegeneinander.

Prompt wurde ein gemeinsames Thema gefunden, das alle Gesprächsteilnehmerinnen verband – die Liebe zu Märchen und der Wunsch, altbekannten Märchen ein neues Gewand zu verleihen.

Jeden Monat erscheint ein neues Buch der Märchenspinnerei und es bleibt dank diverser Aktionen jedes Mal spannend – welches Märchen ist als Nächstes dran? Und wer bearbeitet es? Mehr zur Märchenspinnerei gibt es bei einem Klick auf das Bild.